ZUFALL

Wie Du Synchronizität in Deinem Leben nutzen kannst!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Blog

Die Sprache des Universums ist „Synchronizität“.

Unser Universum ist ein lebendiger Organismus, der immer synchron, d.h. mit Synchronizität auf Deine Schwingung reagiert und mit Dir in Resonanz geht.

Wir erforschen heute gemeinsam das Phänomen der Synchronizität („Syn“= mit „Chronos“ = Zeit; Mit der Zeit sein). Gemeinsam werfen wir einen Blick auf die verborgene Ordnung des Universums.

Die Sprache des Universums zu lernen, eine ganz neue Art, den Ereignissen in Deinem Leben zu begegnen. Jene Ereignisse, die wie Zufälle oder glückliche Fügung erscheinen.

 

Bist Du bereit?

 

Wenn wir Synchronizität richtig verstehen, wird sie uns die Freundlichkeit und Großzügigkeit unserer Existenz sehr deutlich zeigen und nahe bringen. Unser Weltbild ist von Ursache und Wirkung geprägt, deshalb tendieren wir oft dazu Synchronizität zu übersehen.

Oder wir nennen sie Zufall. Wir Menschen leugnen oft, was wir nicht messen, erklären und beweisen können. Unerklärliche, erfreuliche Umstände tun wir gern als Glück oder Zufall ab. Wir löschen die Zusammenhänge der Ereignisse schnell aus unserem Bewusstsein und leben heiter weiter. Synchronizität scheint in unserer Wahrnehmung unsichtbar zu sein, und wird in der Kategorie „Schwein gehabt“ untergebracht.

 

Synchronizität ist natürlich kein gängiges Wort, das wir von klein auf kennen. Es ist kein Konzept, das in unserem Bewusstsein fest verankert ist. Da wir kein klares Bild von ihr haben, bemerken wir sie oftmals nicht. Denn wir bemerken nur, wovon wir auch ein Bild haben. Warum das so ist, erfährst Du auch in dem Video „WARUM DU DEINEN AUGEN NICHT TRAUEN KANNST“ . Wenn Dir also ein Wort, ein Bild oder ein Konzept für eine Sache fehlt, kannst Du es nicht identifizieren. Auch dann nicht, wenn es in schillernden Farben vor Deiner Nase tanzt.

 

Dies wird sich ab heute für Dich ändern! Abgesehen davon, dass es in meinem Buch „Erwarte das Unerwartete“ von Beispielen wimmelt, wirst Du nach dem folgenden ein klares Bild von Synchronizität haben und kannst sie zukünftig erkennen.

 

Einer der großen und wichtigsten spirituellen Lehrer unserer Zeit, Wayne Dyer, der sich unter anderem intensiv mit den Lehren C. G. Jungs (der wiederum den Begriff der Synchronizität prägte) auseinandersetzte, beschäftigte viele Jahren mit dem Phänomenen der Synchronizität.

 

An einem einfachen und humorvollen Beispiel erklärt er uns, wie es funktioniert:

Es ist sehr heiß draußen und Du hast die spontane Idee ein Erdbeereis zu essen. Da Du keins im Haus hast, muss es irgendwo herkommen, sich also für Dich „materialisieren“.
Je nachdem wie klar in der Vorstellung, wie entschlossen im Wunsch und wie stark im Vertrauen Du bist, wird es auf verschiedene Art und Weise zu Dir gelangen können.

 

1. Du gehst los und kaufst Dir eines.

2. Du schickst eines Deiner Kinder, um Dir eines zu kaufen.

3. Jemand taucht auf und sagt: „Hey, hast Du Lust auf ein Erdbeereis? Ich habe zufällig eines!“

4. Du lässt es sich zwischen Deinen Händen materialisieren.

 

Die höchste Stufe, die wir uns gemeinhin auf unseren Welt vorstellen können, ist natürlich die 3. Sie zeigt klar Synchronizität.

Die 4. Stufe ist wohl für sehr Fortgeschrittene.

 

Alles klar?

 

Synchronizität kann man nicht auf exakte Weise beeinflussen. Sie ist permanent da. Wenn Du stimmige Ereignisse in Deinem Leben mehren willst, reicht es zunächst, ihre Existenz anzuerkennen.
Die folgenden Begriffe habe ich für Dich ausgewählt, um Dir die unterschiedlichen Aspekte der Synchronizität nahezubringen.

 

Intention: Deine klar und deutlich visualisierte Absicht und der ihr zugrundeliegende Wunsch.

Intensität: Die Stärke, mit der Du Deine Absicht fühlst.

Vibration: Deine Schwingung, die durch die Klarheit Deiner Absicht und die Stärke Deines Gefühls erzeugt wird und die Du aussendest.

Resonanz: Die Schwingung, die von der Welt empfangen und zu Dir als Antwort auf Deine Vibration entsteht. Alles beginnt nun für Dich zu konspirieren, um Deinen Wunsch zu erfüllen.

Gravitation: Nun brauchst Du nur noch entschlossen zusammenzuarbeiten. Deine Anziehungskraft manifestiert sich. Deine Wünsche erfüllen sich.

 

Synchronizität zeigt sich also, wenn Du Dich auf ein bestimmtes Ziel ausrichtest und einstellst. Etwas erstaunliches geschieht, Du erkennst es und untersuchst es näher. Deine Anziehungskraft steigt und plötzlich folgst Du Deinem roten Faden von Ursache und Wirkung. Dein höheres Selbst, Deine intuitive Stimme zeigt Dir den Weg. Ein konkretes Beispiel aus meiner persönlichen Erfahrung habe ich in dem Video „WARUM ES KEINEN ZUFALL GIBT“ beschrieben.

 

Wenn Du Synchronizität verstehst, begreifst Du die wahre, illusionäre Natur der Wirklichkeit. Du verstehst, dass unser Universum ein lebender Organismus ist, mit dem Du zusammenarbeitest. Ein Universum, dass auf Deine Absichten, Gefühle, und Schwingungen reagiert und mit Dir in Resonanz ist…

 

Johann Wolfgang von Goethe sagte folgendes dazu:

„In dem Augenblick, in dem man sich ganz einer Aufgabe verschreibt, bewegt sich die Vorsehung auch. Alle möglichen Dinge, die sonst nie geschehen, um einem zu helfen. Ein ganzer Strom von Ereignissen wird in Gang gesetzt durch diese Entscheidung und er sorgt zu den eigenen Gunsten für zahlreiche unvorhergesehene Zufälle, Begegnungen und matrielle Hilfen, die sich kein Mensch vorher je so erträumt haben könnte. Was immer Du kannst oder Dir vorstellst, dass Du es kannst, beginne es. Kühnheit trägt Genius, Macht und Magie in sich. Beginne jetzt.“

Much LOVE…
Diana

 

Schenke Dir und Deinen Lieblingsmenschen mehr Intuition und Fülle im Leben mit meine Bücher:

 

DEINE TRAUMFABRIK

Das Unglaubliche Praxisbuch für Träumer

Gebundene Ausgabe: 156 Seiten

Verlag Books on Demand; Auflage: 2 (16. März 2017)

ISBN: 978-3-74127-296-7

Das Buch Hier bestellen

 

 

ERWARTE DAS UNERWARTETE

In 21 Tagen zur eigenen Intuition

Verlag Neue Erde, Saarbrücken 2014

Paperback mit CD und Aufkleber oder E-book

ISBN: 978-3-89060-639-2

Das Buch Hier bestellen oder E-book

 

 

Hat es Dir gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Du den Post mit Deiner Community teilst.

Wenn Du von vorne beginnen möchtest: Zu Tag 1 unserer Intuitions-Challenge gelangst Du hier